Nächste Informationsveranstaltung am 01.9.2017 um 19:00 Uhr

Die Bürgerinitiative „Zukunft Deerth“ lädt ein, für den kommenden Freitag, den 01.09.17 um 19:00 Uhr, zu einer Infoveranstaltung. Wir treffen uns in der Gaststätte Restaurant Waldlust, Pelmkestraße 111-115, 58089 Hagen. Unser Bürgerantrag gemäß § 25 der Gemeindeordnung, mit mehr als 11.500 Unterschriften, wurde in der Ratssitzung am 6.7.2017 für rechtmäßig erklärt. Am 31.8.2017 findet nun die Sondersitzung des Rates statt, in der über den Antrag selbst und die Fortführung des B-Plan Verfahrens, zur Errichtung eines geschlossenen Maßregelvollzugs im Hagener Stadtwald, abgestimmt wird. Auch wir werden die Gelegenheit bekommen, in dieser Sitzung zum ersten Mal, unsere Argumente vorzutragen. Eine sicherlich interessante Veranstaltung, die öffentlich im Ratssaal stattfindet.

Das Ergebnis dieser Abstimmung wird erst danach bekannt sein, auch wenn die Westfalenpost schon eine Woche vorher ein Ergebnis bekannt gegeben hat. (Artikel von Herr Weiske, mit der Überschrift: „Deerth: Einwohnerantrag läuft im Rat ins Leere“). Wir bleiben lieber bei unserer bekannten Verfahrensweise – Wir argumentieren sachlich und diskutieren über Fakten. Wir können die Zukunft nicht vorhersagen und reden lieber erst nach der Ratssitzung über die Ratssitzung. Wer also an den Tatsachen interessiert ist und sich gerne über den aktuellen Stand informieren möchte ist herzlich eingeladen.

Am Freitag, den 01.09.17 um 19:00 Uhr
Restaurant Waldlust,
Pelmkestraße 111-115,
58089 Hagen.

Wir sind inzwischen fast erschüttert über die offensichtlich sehr voreingenommene Berichterstattung der WP, auf die wir zwar unter anderem auch mit folgendem Leserbrief reagiert haben, der aber bisher leider nicht veröffentlicht wurde. Auch hat sich Herr Weiske bisher nicht die Mühe gemacht vielleicht seine journalistisch, objektive Berichterstattung mit einem Besuch z.B. unserer Infoveranstaltungen zu bereichern! Dabei ist auch er ganz persönlich, herzlich eingeladen!

Artikel in der Westfahlenpost mit der Überschrift, „Deerth: Einwohnerantrag läuft im Rat ins Leere“ (Martin Weiske, WP, 25.8.17)

„Herzlichen Glückwunsch! So funktioniert also Demokratie? Herr Weiske weiß schon vor den Ratsmitgliedern wie sie sich entscheiden. Die Sitzung in der darüber entschieden wird ist meines Wissens erst am 31.8.207. Das verdient Respekt! Oder ist mein Verständnis von Demokratie und Abstimmungen einfach nur überholt und veraltet? Hat etwa die Presse die Zügel in der Hand oder sogar Herr Weiske und noch keiner hat es gemerkt? Und auch auf Informationen aus dem nichtöffentlichen Teil von Ratssitzungen kann er sich berufen – weil er aus irgendeiner unglaublich guten Quelle, für den echten, objektiven Enthüllungsjournalismus versorgt wird. Ich bin einfach nur noch beeindruckt und sprachlos. Ganz besonders aber auch über unsere lokale Presse. Sie schreibt nicht nur über Fakten, sie kann auch in die Zukunft sehen. Irgendwie erinnert nich das an den „Minority Report“. Da konnte man Verbrecher schon fangen bevor sie ein Verbrechen begehen. Das war praktisch.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.